onsdag 27 juni 2018

Timbertower - Erste Holz-Windkraftanlage in Hannover gestartet – HAZ – Hannoversche Allgemeine

Der 100 Meter hohe Turm besteht aus verleimten Hölzern. Die Platten sind versetzt in einer Helixstruktur montiert, sodass das Gebilde hohe Stabilität erhält und die schwere, konventionelle Turbine aus Stahl trägt. 

Eine beschichtete Folie schützt das Holz, optisch ähnelt der Turm deshalb anderen Windkraftanlagen. 

„Bei einem Rückbau kann das Holz in der Baubranche weiterverwendet werden“, erläuterte Prof. Kohl vor rund 400 Gästen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, darunter Regionspräsident Hauke Jagau und Uni-Präsident Erich Barke, die zu den Unterstützern zählen. 

Hannover Impuls hat die Firma von Anfang an begleitet.
Wenn sich der Prototyp im Testbetrieb bewährt, kann der Holzturm neben der guten Ökobilanz durch den Naturstoff weitere Vorteile aufweisen. Kohl erinnerte an stetig steigende Stahlpreise. 

Holz sei als lokal nachwachsender Rohstoff dagegen recht preisstabil. „Wir nehmen Fichte oder Weißtanne aus nachhaltiger Holzwirtschaft. Es werden also keine Wälder abgeholzt.“ Die Energiewende verlange dezentrale Stromversorgung auch in eher windarmen Regionen in Süddeutschland.


Timbertower - Erste Holz-Windkraftanlage in Hannover gestartet – HAZ – Hannoversche Allgemeine

tisdag 13 februari 2018

Holzindustrie 2025, Würzburg

Erfolgsfaktoren für nachhaltiges Wachstum.

AGR-Rohstoffgipfel 2018 über neue Themen, aktuelle Entwicklungen sowie moderne Produkte und Dienstleitungen.

Kongress der Säge- und Holzindustrie bietet zahlreiche Netzwerkmöglichkeiten.

14. - 15.03.2018 CCW Würtzburg.

Zwei Tage, mehr als 30 Redner und über 300 Teilnehmer.


torsdag 2 november 2017

Businesslink productronica 2017 – 14.bis 17. November Messe München


Roboter Nox mit Messebesucherin 2015

Die productronica bildet zusammen mit der erstmals parallel stattfindenden SEMICON Europa vom 14. bis 17. November 2017 den größten Mikroelektronik-Event Europas. 

Moderne Industriegesellschaften sind ohne Halbleiter nicht denkbar. 

Ob Mobiltelefone, Autos oder medizinische Geräte – nahezu kein technisches Erzeugnis kommt ohne diese „Kernelemente“ der Elektronikfertigung aus.  

Mehr unter www.productronica.com 

Quelle: 





fredag 29 september 2017

BINDERHOLZ GRUPPE ÜBERNIMMT KLENK HOLZ AG VON THE CARLYLE GROUP


Neue Verhältnisse in der Sägeindustrie

Ein Artikel von Lorenz Pfungen | 29.09.2017 - 08:29 | HOLZKURIER

Holzwerkstoffe: Sperrholz, Spanplatte, Faserplatte, OSB, MDF, HDF, Laminat


Publiziert 17.10.2012: Tischlerarbeiten, Handwerk, Restaurierungen, Antiquitäten Einführung: Die Holzwerkstofffe kann man in 4 Gruppen einteilen: Die Lagenwerkstoffe, die Spanwerkstoffe, die Faserwerkstoffe und die Verbundwerkstoffe.
Alles was bei Möbeln nicht massiv oder Vollholz ist zählt zu den Holzwerkstoffen. Definiert wird das nach der DIN 68871: Es müssen alle Teile, außer Rückwand und Boden, durchgehend aus der zu bezeichnenden Holzart hergestellt, nicht furniert, sein.

Wenn Ihnen das Video gefallen hat, würde er über einen kleinen finanziellen Beitrag zu ihrer Arbeit sehr freuen. Damit hätte er dann Zeit und Motivation, weitere Videos mit Restaurierung-techniken, Handwerkszeug oder die mit dem Beruf des Tischlers verbundene Informationen aufzunehmen. 
Spenden Sie jetzt per Paypal, indem Sie auf Kanalinfo gehen und dann auf Spenden. Alternativ kann man auch eine Überweisung tätigen. 
Die Kontonummer finden Sie auf Homepage: http://www.Antik-Greef.de
...unter Kontakt.

Vielen Dank!


tisdag 26 september 2017

Neues Nachschlagewerk zu neuen Konstruktionsweisen



Die Konstruktionsmethodik im Holzbau hat sich durch die technischen Entwicklungen sehr verändert. Traditionelle Kategorisierungen wie Holzrahmen-, Holzskelett- und Holzmassivbau greifen nicht mehr.

"Heute sind vielfältige Kombinationen von horizontalen und vertikalen Konstruktionselementen möglich. Sie lassen die Anwendungsmöglichkeiten des Baustoffs Holz explodieren. Konstruieren mit Holz wird zu einem spannenden und kreativen Prozess", erläuterte Hermann Kaufmann und verwies auf die im Atlas Mehrgeschossiger Holzbau erläuterte neue Systematik.

Oft handelt es sich bei den neuen Holzbauten auch um hybride Lösungen. Das bedeutet für den Holzbau keinen Rückschritt, im
Gegenteil: Durch das geschickte Zusammenspiel von Holz mit anderen gängigen und bewährten Baumaterialien gelingt es, effiziente und wirtschaftliche Gebäude zu realisieren.

Der im DETAIL-Verlag neu erschienene Atlas Mehrgeschossiger Holzbau vermittelt Architekten und Planern die wesentlichen Fachkenntnisse zu den neuen Konstruktionsweisen vom Entwurf über die Vorfertigung bis zur Fügung vor Ort.

Die Publikation, die sich als grundlegendes Lehrbuch versteht, wurde von proHolz Austria maßgeblich unterstützt.


Quälle: http://www.proholz.at/presse/


Informieren Sie sich über neue Online Möglichkeiten


Amazon? Das ist doch ein Internetanbieter, bei dem man online Bücher und CDs kaufen kann und die dann per päckchen nach Hause geliefert werden.

Das war einst - und ist vermutlich bei vielen Menschen noch immer - der erste Assoziation mit dem Unternehmen aus Seattle.

Doch Amazon ist inzwischen weit mehr als ein Online-Versandhändler.

  • stellt Computer-Tablets her
  • bietet Musik und Filme über eine Online-Platforme
  • eine Audioschnittstelle zu diversen Internetdiensten
  • Amazon Web Services (AWS) Cloud Computing
Der USA-Gigante verkauft an andere Unternehmen Speicher, Computerleistung und Software. Dafür bekommt Amazon viel Geld.

Betrachtet man den Gewinn, wird klar, welch gewichtige Rolle das Cloud Computing für Amazon spielt. 

Die umsetzung der Vision eines eigenen und schneller Lieferdienst, der neben Drohnen beispielsweise auch selbstfahrende Lieferwagen umfasst, steht dabei ganz oben auf der Agenda.

Amazon  will seinen Kunden künftig ein breitgefächertes Angebot an frischen Lebensmitteln machen - die Bestellungen zum Auffüllen des Kühlschranks könnten dabei bald über Alexa geordert werden.

Bis Mitte kommenden Jahres will der Online-Gigant zudem seine Lagerkapazitäten verstärken und somit neue Arbeitsplätze für Zehntausende schaffen - und zwar International.

Bislang gab es noch kein Unternehmen, das es auf eine Marktkapitalisierung von über einer Billion US-Dollar bracht. Ist Amazon den Erste?

Quelle: WirtschaftsKurier - 3. Quartal 2017








onsdag 20 september 2017

Personalisierung durch stärkere Automation


Vor wenigen Monaten hat die Mailänder Möbelmesse erfolgreich ihre Pforten geschlossen. Gegenüber der vergleichbaren Vorveranstaltungen im Jahr 2015 konnten zehn Prozent mehr Besucher gezählt werden.

Der 'Salon del Mobile' mit seinem zahlreichen Satelitenveranstaltungen war damit erneut ein starker Magnet für die internationale Möbelwelt.

Höchst interessante Konzepte für Personalisierung von Möbeln werden vorgestellt. Mit diesem Themen hatte sich allerdings keineswegs die Designelite befasst, die Vorschläge kamen vielmehr von Herstellern aus dem konsumigen Preissegment.

Quelle: material + technik möbel: The magazine for furniture production and related fields






  

söndag 17 september 2017

Nicht alles ist eine Frage von Technik


So auch in Robotik. Plötzlich geht es nicht nur um Hard Facts wie Geschwindigkeit, Präzision oder Tragkraft, sonder zunehmend um "Soft Skills" wie Sozialverträglichkeit, Recht und Haftung oder Ethik.

Wir müssen die chansen für Produktionswandels und die Digitalisierung sehen.

Die Paradebeispiel: Je mehr Roboter die Automobilindustrie einsetzt, umso mehr Menschen beschäftigt Sie.

Solange der weltweite Bedarf and Autos steigt, geht diese Rechnung auf.

Quelle: Robotik und Produktion 1| 2017





söndag 10 september 2017

Zukunftsthemen und Megatrends Industrie 4.0


Industrie 4.0 hält Einzug in der Wirtschaft. Die Unternehmen bilden schon häufig  ihre Produkte oder Maschinen digital ab.

Maßgeschneidert - das klingelt nach Handarbeit und Individuellen Kundenwünschen.  Prototypen können wird mit Computer modelliert. Der Vorteil: Man kann einiges ausprobieren, bevor man tatsächlich in die Produktion geht. Das spart viele Material und damit Geld - und Zeit.

Neue Modellen kommen mittlerweile in 16 statt 30 Monaten auf den Markt. Gleichzeitig kann man noch flexibler auf die Kunden eingehen.

Die Markt für entsprechende Softwareprodukte wächst deshalb rasant. Es gibt viele Anbieter auf dem vielversprechenden Gebiet.

Mit digitale Zwillingen kann das Wartungspersonal bereits mit dem passenden Ersatzteil am Zielflughafen bereitstehen, wenn der echte Flieger landet.

Digitale Zwillingen bieten also ein enorme Potential - kein Wunder, das Gartner "Digital Twins" zu den zehn wichtigsten Technologietrends für 2017 zählt.

Neben den Großkonzernen Siemens und GE gibt es auch eine Reihe kleinere Anbieter, zum Beispiel die in San Francisco beheimatete Sight Machine.

Ihr Ziel ist es ebenfalls, nicht nur einzelne Komponenten, sondern einen digitalen Doppelgänger  der gesamten Produktion zu schaffen, damit sich die Unternehmen ein besseres Bild von der Funktionsweise ihre Gesamtsystems machen können.

Quelle: Wirtschaftskurier 2. Quartal 2017