tisdag 26 september 2017

Neues Nachschlagewerk zu neuen Konstruktionsweisen



Die Konstruktionsmethodik im Holzbau hat sich durch die technischen Entwicklungen sehr verändert. Traditionelle Kategorisierungen wie Holzrahmen-, Holzskelett- und Holzmassivbau greifen nicht mehr.

"Heute sind vielfältige Kombinationen von horizontalen und vertikalen Konstruktionselementen möglich. Sie lassen die Anwendungsmöglichkeiten des Baustoffs Holz explodieren. Konstruieren mit Holz wird zu einem spannenden und kreativen Prozess", erläuterte Hermann Kaufmann und verwies auf die im Atlas Mehrgeschossiger Holzbau erläuterte neue Systematik.

Oft handelt es sich bei den neuen Holzbauten auch um hybride Lösungen. Das bedeutet für den Holzbau keinen Rückschritt, im
Gegenteil: Durch das geschickte Zusammenspiel von Holz mit anderen gängigen und bewährten Baumaterialien gelingt es, effiziente und wirtschaftliche Gebäude zu realisieren.

Der im DETAIL-Verlag neu erschienene Atlas Mehrgeschossiger Holzbau vermittelt Architekten und Planern die wesentlichen Fachkenntnisse zu den neuen Konstruktionsweisen vom Entwurf über die Vorfertigung bis zur Fügung vor Ort.

Die Publikation, die sich als grundlegendes Lehrbuch versteht, wurde von proHolz Austria maßgeblich unterstützt.


Quälle: http://www.proholz.at/presse/


Inga kommentarer: